Aktionen

Geschrieben von Presse Team FF Tötensen. Veröffentlicht in Uncategorised

Tannbaumsammeln & Schreddern

Schon fast traditionell ist die Tannenbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr Tötensen. Die seit 1999 immer Anfang Jannuar in Tötensen und Westerhof durchgeführt wird.

Hierbei werden die abgetakelten Tannenbäume der Einwohner von Tötensen und Westerhof eingesammelt. Gut zwei Stunden sind die Jugendlichen und ihre Betreuer mit zwei Treckern damit beschäftigt, um alle Bäume einzusammeln. Während die Jugendlichen mit dem Sammeln beschäftigt sind, wird schon mal der Schredder, von 3 Mitgliedern der aktiven Wehr, in Betrieb genommen.

Die Jugendlichen sammeln so jedes Jahr enorme Spenden, bei der Bevölkerung, die der Jugendfeuerwehr zu Gute kommen. Im Jahr 2005 konnte sich die Jugendfeuerwehr über eine Summe in Höhe von 634,50 Euro freuen. Noch größer war allerdings die Freude über den geleisteten Beitrag, für die Kinder im Seebebengebiet. Denn das gesammelte Geld wurde auf Grunde des Seebeens, nicht wie geplant für das im Sommer stattfindende Gemeinde-Jugendfeuerwehr-Zeltlager verwendet, sondern kam in dem Jahr in voller Höhe den Kindern in Asien zu Gute. Dieses machte die Jugendlichen sehr stollz.

Die Jugendfeuerwehr freut sich auch über die tolle Unterstützung durch die Bevölkerung, die Gemeinde Rosengarten und die der aktiven Kameraden der Feuerwehr Tötensen.

Danken möchten wir hier auch einigen Gewerbetreibenden, die uns an diesem Tag häufig mit Verpflegung, wie zum Beispiel einer leckeren Suppe oder warmen Getränken unterstützen. Ebenfalls werden wir oft von einem Gartenlandschaftsbauer aus Tötensen unterstütz, der seinen Schredder kostenfrei zur Verfügung stellt.

 

Altländer Blütenmarsch

Seit 2002 nimmt die Jugendfeuerwehr jedes Jahr, im Mai stattfindenden, Altländer Blütenmarsch teil. Dieser von der Feuerwehr Jork ausgerichtete Marsch gehört wohl zu den Höhepunkten im Feuerwehrjahr, nicht nur in den Augen der Jugendlichen.

Denn die Landschaft zur Zeit der Kirschblüte im Alten Land ist einmalig in unserer Region. Auch die liebevolle Ausarbeitung der allegemeinen und feuerwehrtechnischen Aufgaben an den Stationen sind ein Grund für die jährliche Teilnahme. Neben den blühenden Landschaften geht der Marsch auch entlang der Elbe die auch zwei mal per Sturmboot überquert werden muss.

Das Rahmenprogramm zur Überbrückung der Wartezeit, bis zur Siegerehrung, ist ebenfalls erwähnenswert ebenso die Verpflegung mit warmen und kalten Speisen und Getränken durch die Feuerwehrfrauen.

 

Hanstedter Marsch

Der Hanstedter Marsch ist nicht nur für Jugendfeuerwehren und Feuerwehren im Landkreis das Highlight unter den Orientierungsmärschen, sondern auch für Feuerwehren aus dem gesamten Bundesgebiet. Da es viele fantasievoll errichtete Hindernisse zu überwinden gibt!Außerdem findet er an einem sehr schönen See statt.

Ebenfalls sehr nett ist die Landschaft des zehn Kilometer langen Marsches, der zum größten Teil durch die Lüneburger Heide führt. Die Verpflegung während des Marsches wird durch die Kameraden der Feuerwehr Hanstedt sicher gestellt. Als Nebenprogramm findet an dem See ein kleines Feuerwehrfest mit einer Fressmeile statt.

Es machte auch den Jugendlichen der Feuerwehr Tötensen, jedes Jahr wieder Ende Mai, sehr viel Spaß an dem Hanstedter Marsch teilzunehmen. In einigen Jahren wird das Wochenende zusätzlich noch durch eine Übernachtung gekröhnt. An der Übernachtung nehmen dann auch die aktiven Kameraden der FF Tötensen teil.

 

Zeltlager

Jedes Jahr werden entweder von der Gemiende- oder Kreisjugendfeuerwehr im Sommer Zeltlager organisiert. Diese Zeltlager dauern immer eine Woche und sind sowie tags und nachts mit diversen Aktionen und Veranstaltungen gespickt.

Durch diese Rahmenprogramm bestehend aus feuerwehrtechnischen aber auch sportlichen Aktivitäten wird am Ende des Zeltlagers der Lagermeister gekührt. Die Verpflegung der 100 - 1500 Teilnehmer werden hierbei von einem speziellen Kameradenkreis um Ehrengemeindebrandmeister Werner Nenning aus Klecken vorgenommen. Hierbei handelt es sich um gesunde und vollwertige Mahlzeiten inkl. Nachtisch.

 

Ausfahrten

Wenn das Zeltlager terminlich ungünstig liegt wird von den Betreuern der Jugendfeuerwehr Tötensen eine eigene Ausfahrt organisiert. Diese Ausfahrten finden dann entweder in einer passenden Woche in den Sommer- oder Herbstferien statt.

Oft gehören Dänemark oder die Mecklemburgische Seenplatte zum Ziel der Jugendfeuerwehr. Bei eigenen Ausfahrten der Tötensener muss die Verpflegung und die Aktivitäten vorort selber organisiert werden.