eiko_icon Alarmübung Zug 31 und 32; Feuer F2 Y

Feuer
Zugriffe 425
Einsatzort Details

Im Dorfe (Leversen)
Datum 23.08.2018
Alarmierungszeit 19:16 Uhr
Einsatzende 21:00 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 44 Min.
Alarmierungsart Vollalarm
Einsatzführer GF Sven Boesen
Einsatzleiter Einsatzleiter FF Leversen
Mannschaftsstärke Gesamt: 1/49 Tötensen: 1/8
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Tötensen
Feuerwehr Leversen-Sieversen
Feuerwehr Vahrendorf-Sottorf
    Feuerwehr Ehestorf
      Feuerwehr Gemeinde Rosengarten
      Fahrzeugaufgebot   Florian Harburg 12-45-81 (Löschgruppenfahrzeug)  Florian Harburg 12-17-81 (Mannschaftstransportfahrzeug)  Florian Harburg 12-45-61 (Löschgruppenfahrzeug)  Florian Harburg 12-23-61 (Tanklöschfahrzeug)  Florian Harburg 12-11-01 (Einsatzleitwagen)
      Feuer am/im Gebäude

      Einsatzbericht

      Am Donnerstagabend wurden die oben genannten Feuerwehren zu einem Feuer in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Leversen alarmiert. Die Übungslage sah vor, dass ich einer Maschinenhalle ein Feuer ausgebrochen war und dieses nun drohte sich auf eine direkt angrenzende Halle auszubreiten drohte. Im Gebäude wurden zudem 4 Personen vermisst. Unter Atemschutz wurden diese Personen in den beiden Gebäudeteilen gesucht und nach dem Auffinden an die Verletztensammelstelle gebracht. In diesem Einsatzabschnitt wurden zur Brandbekämpfung 4 C-Rohre eingesetzt.

      Parallel dazu wurde auf der westlichen Seite eine massive Riegelstellung aufgebaut um die Ausbreitung zu verhindern. Hier kamen neben 2 C-Rohren auch der Wasserwerfer vom TLF Leversen zum Einsatz.

      Insgesamt haben die ca. 50 Einsatzkräfte, laut des Arbeitskreises Alarm (der für die Übungsdarstellung zuständig war), das Übungsszenario gut abgearbeitet. Im Rahmen der Nachbesprechung wurden Punkte die verbessert werden können aufgezeigt, und somit auch der Zweck solcher Alarmübung erzielt.

      Nach gut 1,5 Stunden rückten dann alle Kräfte wieder in ihre Stützpunkte ein.

      Bericht und Bild: FF Leversen